Logo der Universität Wien

Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Marianne Grohmann

Institutsvorständin

Schenkenstr. 8-10/6OG 007

A-1010 Wien

Tel.: +43-1-4277-32404

Fax: +43-1-4277-8-32404

marianne.grohmann@univie.ac.at

Sprechstunde

Die Sprechstunde findet regelmäßig am Dienstag, in der Zeit von 11-12 Uhr, statt.
Zusätzliche Terminvereinbarungen per e-mail.

In der Vorlesungsfreien Zeit finden Sprechstunden nur nach Vereinbarung (marianne.grohmann@univie.ac.at) statt.

 

 

 

Kurzbiographie

  • 1969 geboren in Wien, verheiratet, 2 Kinder (geb. 2001 und 2006)
  • 1987-1995 Studium der Evangelischen Fachtheologie, Religionspädagogik und Germanistik in Wien und Berlin
  • 1992/93 und WS 1995/96 Studium in Israel (Hebräische Universität Jerusalem)
  • 1996-2001 Assistentin am Institut für Systematische Theologie
  • 1999 Doktorat Evangelische Theologie (Dissertation: Aneignung der Schrift. Wege einer christlichen Rezeption jüdischer Hermeneutik, Neukirchen-Vluyn 2000)
  • 2002-2006 Assistentin am Institut für Alttestamentliche Wissenschaft und Biblische Archäologie
  • 2007 Fulbright-Gastprofessur am Department of Near Eastern Studies, University of California, Berkeley (USA)
  • seit 2007 ao. Professorin für Altes Testament, Evang.-Theol. Fakultät der Uni Wien (Habilitation: Fruchtbarkeit und Geburt in den Psalmen [FAT 53], Tübingen 2007)
  • 2014-2016 Studienprogrammleiterin/Vizedekanin für Lehre

Forschungsschwerpunkte und -projekte

  1. Hermeneutik, literaturwissenschaftliche Exegese, Metapherntheorie
  2. Rezeption jüdischer Bibelexegese
  3. Fruchtbarkeit und Geburt in der Hebräischen Bibel
  4. Psalmen und Klagelieder
  5. Anthropologie und Gender-Fragen

Mitgliedschaften

  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie (WGTh)
  • European Association of Biblical Studies (EABS)
  • Society of Biblical Literature (SBL)
  • Rudolf-Bultmann-Gesellschaft für Hermeneutische Theologie
  • European Society of Women in Theological Research (ESWTR)
  • Studium in Israel
  • Koordinierungsausschuß für jüdisch-christliche Zusammenarbeit
  • Arbeitskreis Studium in Israel

Publikationen

-> vollständige Publikationsliste (pdf)

Publikationen in Auswahl

Monographien

  • Fruchtbarkeit und Geburt in den Psalmen (FAT 53), Tübingen 2007
  • Aneignung der Schrift. Wege einer christlichen Rezeption jüdischer Hermeneutik, Neukirchen-Vluyn 2000

Herausgabe von Sammelbänden

  • Religion Übersetzen. Übersetzung und Textrezeption als Transformations–phänomene von Religion (Religion and Transformation in Contemporary European Society, Band 2), hg. gemeinsam mit Ursula Ragacs, Göttingen 2012
  • Weisheit und Schöpfung. Festschrift für James Alfred Loader zum 65. Geburtstag (WAS 7), hg. gemeinsam mit Stefan Fischer, Wien 2010
  • Jewish and Christian Approaches to Psalms (HBS 57), hg. gemeinsam mit Yair Zakovitch, Freiburg/Basel/Wien 2009

Aufsätze

  • Interpreting the Destruction of Jerusalem and the Beginning of Exile, in: Cordoni, Constanza/Langer, Gerhard (Hg.): “Let the Wise Listen and Add to Their Learning” (Prov 1:5). Festschrift for Günter Stemberger on the Occasion of his 75th Birthday (Studia Judaica 90), Berlin/Boston 2016, 11-28
  • Exil – ein Narrativ der Hebräischen Bibel in europäischen Diskursen, in: Appel, Kurt/Guanzini, Isabella (Hg.): Europa mit oder ohne Religion? II. Der Beitrag der Religion zum gegenwärtigen und zukünftigen Europa (Religion and Transformation in Contemporary European Society 10), Wien 2015, 95-107
  • Ein Gott der Rache? Feindpsalmen in jüdischen und christlichen Auslegungen, in: Rossmanith, Nadja/Kaeßmayer,Sandra/Wagnsonner,Christian (Hg.): Sprachen heiliger Schriften und ihre Auslegung. Beiträge zur Veranstaltung „Sprachen heiliger Schriften und ihre Auslegung. Krieg und Gewalt - Recht und Frieden in Judentum, Christentum und Islam“ am 30. Mai 2012 an der Landesverteidigungsakademie in Wien, Wien 2015, 35-48
  • Bemerkungen zu Textkritik, Semantik und Rezeptionen von Psalm 110,3, in: Robker, Jonathan M./Ueberschaer, Frank/Wagner, Thomas: Text – Textgeschichte – Textwirkung. Festschrift zum 65. Geburtstag von Siegfried Kreuzer, Münster 2014, 245-262
  • Heiligkeit und Reinheit im Buch Leviticus, in: Schwöbel, Christoph (Hg.): Gott – Götter – Götzen (VWGTh 38), Leipzig 2013, 266-281
  • Diskontinuität und Kontinuität in alttestamentlichen Identitätskonzepten, in: Öhler, Markus (Hg.): Religionsgemeinschaft und Identität. Prozesse jüdischer und christlicher Identitätsbildung im Rahmen der Antike (Biblisch Theologische Studien 142), Neukirchen-Vluyn 2013, 17-42
  • Kultische und prophetische Konzepte von Reinheit und Initiation im Alten Testament und im Judentum, in: Öhler, Markus (Hg.): Taufe (UTB 3661), Tübingen 2012, 15-37
  • Literatur zum Verhältnis von Judentum und Christentum 2000-2010, in: ThR 77/2012, 483-519
  • Biblical and Rabbinic Ideas of Female Semen? An Intertextual Reading of Lev 12,2, in: SJOT 24/2010, 39-52
  • Metaphors of God, Nature and Birth in Psalm 90,2 and Psalm 110,3, in: van Hecke, Pierre/Labahn, Antje (Hg.): Metaphors in the Psalms (BEThL 231), Leuven 2010, 23-34
  • Psalm 113 and the Song of Hannah (1 Samuel 2:1-10): A Paradigm for Intertextual Reading?, in: Hays, Richard B./Alkier, Stefan/Huizenga, Leory A. (Hg.), Reading the Bible Intertextually, Waco, TX, 2009, 119-135
  • Der Anfang des Lebens. Anthropologische Aspekte der Rede von Geburt im Alten Testament, in: Janowski, Bernd / Liess, Kathrin (Hg.): Der Mensch im Alten Israel. Neue Forschungen zur alttestamentlichen Anthropologie (HBS 59), Freiburg et al. 2009, 365-399
  • Alttestamentliche Impulse für bioethische Diskussionen zum Lebensbeginn, in: ZEE 52/2008, 169-182
  • Jüdische Psalmenexegese als Paradigma kanonischer Intertextualität, in: Ballhorn, Egbert/Steins, Georg (Hg.): Der Bibelkanon in der Bibelauslegung. Beispielexegesen und Methodenreflexionen, Stuttgart 2007, 62-73
Institut für Alttestamentliche Wissenschaft und Biblische Archäologie
Evangelisch-Theologische Fakultät
Universität Wien

Schenkenstraße 8-10
5. Stock, Zimmer: 5OG 038
1010 Wien

T: +43-1-4277-324 01
F: +43-1-4277-9 324
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0